Allgemeine Musiklehre & Vom Blatt singen

Allgemeine Musiklehre

Wenn du selber singst oder musizierst, sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass du auch einiges von Musik verstehst. Aber auch, wenn du Musik nur hörst, kann das Wissen darüber, dir mehr Freude und mehr Erkenntnis verschaffen. Noten lesen zu können, ist so, als würde man eine neue Sprache lernen. Darüberhinaus erfährst du alles über Tonarten, Quintenzirkel und Harmonien.

Deine Vorteile

  • Unterricht in kleinen Gruppen
  • Dozenten sind professionelle Musiker
  • „lebendiger“, praxisbezogener Unterricht

Vom Blatt singen

Noten lesen zu können, ist das eine. Nach diesen Noten auch singen zu können, das andere. Als Sänger solltest du in der Lage sein, jedes Lied „vom Blatt“ zu singen. Das braucht Übung. Du wirst lernen, die Intervalle und die Rhythmik zu erkennen.

Deine Vorteile

  • Unterricht in kleinen Gruppen
  • Dozenten sind professionelle Musiker
  • praxisbezogene Übungen

Für die beiden Kurse Allgemeine Musiktheorie bei Johannes Huth und Vom-Blatt-Singen bei Luisa Reichelt starten neue Anfängerkurse!

Diese Kurse sind als Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfüng für ein Gesang- oder Musikstudium nötig.
Beide Kurse finden Mittwochs am späten Nachmittag statt.

Falls Sie schon die Grundlagen beherrschen, stufen wir Sie auch gern in die höheren Kurse ein.
Es sind auf Anfrage auch Einzelstunden möglich.

Kosten:
Allgemeine Musiklehre (AML): 60 Minuten Gruppenunterricht pro Woche - 48 Euro im Monat

Vom Blatt singen (VBS): 60 Minuten Gruppenunterricht pro Woche - 48 Euro im Monat

Kursbeginn im Oktober, Einstufung nach individueller Vorbildung ist in beiden Kursen möglich.
Einzelstunden sind auf Anfrage möglich.

Kursleitung

Luisa Maria Reichelt - Gitarre, Vom-Blatt-singen

Die klassische Gitarristin und Lautenistin wurde in Leipzig geboren und begann schon sehr früh mit dem Musizieren. Neben der Gitarrenausbildung an der Jugendmusikschule „Johann Sebastian Bach“ besuchte sie eine Chorschule, an der sie Gesangs-, Klavier- und vertieften Musikunterricht erhielt. Schon früh gewann sie Preise bei nationalen und internationalen Jugendwettbewerben als Gitarristin und mit verschiedenen Chören. 2009 wurde Luisa an der Yehudi Menuhin School in England aufgenommen, einem berühmten Musikinternat, welches sie drei Jahre lang auf ihr Gitarrenstudium in Hamburg vorbereitete. Dank eines Stipendiums erhielt sie Unterricht bei Richard Wright und durfte in berühmten Sälen wir der Wigmore und der Yehudi Menuhin Hall auftreten. Von 2012-2016 studierte Luisa klassische Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater und schloss ihren künstlerisch-pädagogischen Bachelor mit Bestnote ab. Seitdem führt sie ihr Masterstudium an derselbigen bei Prof. Olaf van Gonnissen fort.
Luisa spielt regelmäßig Konzerte als Solistin und Kammermusikerin in Deutschland, Italien, Österreich, England und der Schweiz. Auftritte bei Festivals wie „Forum Gitarre Wien“ und internationale Preise mit ihrem Duo Decacordio (Geige-Gitarre) und ihrem Guitar Duo Reichelt & Nissen, mit dem sie auch 2016 ihre erste CD „Debut“ veröffentlichte, versprechen eine erfolgreiche Karriere der jungen Musikerin.
Neben ihrer Konzerttätigkeit legt Luisa großen Wert auf die Arbeit als Pädagogin. Sie gibt privaten Gitarren-, Gehörbildungs- und Solfègeunterricht und unterrichtet seit 2015 Vom-Blatt-Singen und Rhythmus an der Bühnenakademie in Hamburg.

Johannes Huth - Musiktheorie, Arrangement

studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Jazz mit Nebenfach Klassik. Seit 1998 spielte er Kontrabass unter anderem mit Efim Jourist in dessen Quartett, mit Ulrich Tukur (Lieder am Abgrund, Heinrich Heine) und Dominique Horwitz ( Brel, The Best of Dreigroschenoper, Me and the Devil). Johannes Huth arbeitete am Staatsschauspiel Hannover und am Schauspielhaus Hamburg in unterschiedlichen Musiktheaterproduktionen. Aktuell in der Tom Waits Fassung von Woyzeck am Thalia-Theater. Johannes Huth hat als Sideman verschiedener amerikanischer Solisten gespielt: Charles Davis, Don Benett, Anthony Braxton, Theo Travis, Charles Owens. Johannes Huth spielt seit 2004 regelmäßig mit dem europäischen Original Glenn Miller Orchestra. Die Touren führten ihn fünfmal quer durch Russland. Seine eigene Trioarbeit feldneun, mit Kompositionen für Kontrabass, Trompete und Lap-Top ist im Sommer 2006 auf CD erschienen. Seit dem Tod von Efim Jourist Anfang 2007 ist Johannes Huth Leiter des Jourist Quartetts. Seit 2008 ist er Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Johannes Huth hat für den NDR ein Hörspiel mit Kompositionen und Bearbeitungen eingerichtet. Jan Georg Schütte´s Altersglühen. Das Hörspiel wurde Ende 2011 mit dem ARD Hörspielpreis ausgezeichnet. 2011 war er musikalischer Leiter und Arrangeur des Henri-Nannen Preises am Schauspielhaus Hamburg. 2013 Start Jourist-Quartett Tour, Berlin, Gewandhaus Leipzig, Laeiszhalle Hamburg, etc. und Produktion der CD Acht Jahreszeiten. 2013 Start des Labels Huth-Records. Theatermusik zu der Produktion „ Gift „ im Ernst Deutsch Theater in Hamburg.